Über Solgerd

Solgerd Isalv ist eine der vielseitigsten jungen Mezzosopranistinnen und Schauspielerinnen aus Schweden. Derzeit ist sie freiberuflich tätig mit Wohnsitz in Franken.

Sie ist bekannt für ihre breitgefächerten Musikkenntnisse und wird von Kritikern oft gelobt wegen ihres warmen Timbres sowie ihrer starken Bühnenpräsenz.
Bereits als Studentin der Fächer Schauspiel, Lied und Oper an der „Academy of Music and Drama“ an der Universität Göteborg erhielt sie mehrere Stipendien; ebenso als sie an der Musikhochschule der Technischen Universität in Luleå studierte.
2014/15 und 15/16 war Solgerd Isalv Mitglied des internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg

Zu ihren bekanntesten Rollen auf der Opernbühne zählen Wellgunde, Hänsel, Lucretia, Carmen und Siébel. Für ihre Leistung als Cherubino in „die Hochzeit des Figaro“ am Staatstheater Nürnberg hat Solgerd Isalv eine Nominierung in der Opernwelt als beste Nachwuchssängerin 2015 erhalten.

Als Konzertsolistin hat Solgerd Isalv viele bedeutende Werke gesungen, darunter viele Werke Bachs, das Requiem von Mozart sowie Elgars Sea Pictures, Mahlers Kindertotenlieder und Ravels Shéhérazade. Solgerd Isalv wird auch oft als Interpretin für Zeitgenössische Musik engagiert.

Um mehr über Solgerd Isalvs Karriere zu erfahren, klicken Sie auf einen der Links.